Sanierung Gemeindehaus – Erste Ideen werden gesammelt – Pläne können hier angesehen werden

Unser Gemeindehaus aus den 60er Jahren soll saniert werden.

Unser Gemeindehaus wurde in den 60er Jahren mit viel Eigenleistung aus der Gemeinde erbaut und hat seitdem zahlreiche Feste, Veranstaltungen, Sitzungen oder Sportübungen gesehen. In den vergangenen Jahren hat sich aber gezeigt, dass unser Gemeindehaus Reparatur- und Erneuerungsarbeiten benötigt, die über die einfache Unterhaltung hinaus gehen. Daher sollen jetzt konkrete Pläne für eine Sanierung erarbeitet werden. Für diese Vorarbeiten wird Vanessa Bröder, die derzeit Immobilienmanagement studiert, die Planungen als Fachfrau unterstützen.

In der Gemeinderatssitzung am 31. August 2017 wurde dazu ein erster Plan mit Erneuerungs- und Änderungsvorschlägen vorgelegt und beraten. In diesem Plan sind die Ideen aus der Runde mit allen Vereinsvorständen aus dem vergangenen Jahr, sowie Überlegungen einer kleinen Begehung von Vanessa Bröder, Udo Pfaffenberger von der Bauabteilung der Verbandsgemeinde und mir aufgenommen. Vier Punkte wurden dabei besonders ins Auge genommen: Die Erneuerung der Heizung, eine Sanierung der Toiletten, die Ausnutzung der vorhandenen Fläche für Lager und Abstellmöglichkeiten sowie die Schaffung eines barrierefreien Zugangs samt barrierefreier Toilette.

Um möglichst viele Ideen und Vorschläge von allen Einwohnerinnen und Einwohnern sowie aus den Vereinen aufnehmen zu können, werden die Pläne ab sofort bis Ende des Jahres im Gemeindehaus ausgehängt. Außerdem können sie hier auf der Homepage aufgerufen werden.

Für das Obergeschoss bitte hier klicken: DGH_Eschbach1EG
Für den Keller bitte hier klicken: DGH_Eschbach1KG

Wer Ideen, Hinweise, Wünsche oder Vorschläge für die Sanierung hat, kann diese gerne beim Gemeinderat, Vanessa Bröder oder mir abgeben.

Zunächst sollen einmal alle Wünsche, seien sie noch so ausgefallen, gesammelt werden. Danach soll Anfang 2018 mit einem Architekten ein Sanierungs- und Kostenplan erstellt werden. Sobald dieser Plan vorliegt, werden wir in einer Einwohnerversammlung und im Gemeinderat über Realisierung, mögliche Eigenleistungen aus der Gemeinde und auch die Finanzierung diskutieren und entscheiden können.

Carsten Göller, Ortsbürgermeister

 

 

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail